Beratung älteres Ehepaar © fizkes - stock.adobe.com

Die Kommission Pflegestützpunkte Baden-Württemberg

Historie

Menschen in einer Konferenz © alfa27 - stock.adobe.com

Am 10.09.2009 wurde die Landesarbeitsgemeinschaft Pflegestützpunkte Baden-Württemberg e.V. gegründet, die im Jahr 2010 den ersten Pflegestützpunktvertrag mit der Stadt Ulm abgeschlossen hat. Im Rahmen des Modellprojektes wurden weitere Pflegestützpunkte gegründet und eine neue wichtige Beratungsstruktur in Baden-Württemberg geschaffen.

Mit Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetz III im Jahr 2017 und dem damit verbundenen Initiativrecht der Kommunen weitere Pflegestützpunkte auszubauen, erlangte die Beratungsstruktur in Baden-Württemberg eine neue Qualität.

Durch den Abschluss des Rahmenvertrages zur Arbeit und Finanzierung der Pflegestützpunkte am 01.07.2018 zwischen den kommunalen Landesverbänden und den Landesverbänden der Kranken- und Pflegekassen wurde das Initiativrecht umgesetzt und die wohnortnahe Beratung, Versorgung und Betreuung weiterentwickelt.

Alle Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg haben Pflegestützpunkte mit zusätzlichen Standorten eröffnet und können eine eigene wohnortnahe Beratungsstruktur anbieten.

Aufgaben

Die Kommission Pflegestützpunkte Baden-Württemberg stellt durch regelmäßig stattfindende Absprachen die wohnortnahe Beratung, Versorgung und Betreuung der Bevölkerung durch die Arbeit der Pflegestützpunkte sicher.

Aktuelle Belange aus den Pflegestützpunkten werden diskutiert und abgesprochen, um eine landesweit einheitliche Versorgung gewährleisten zu können.